- Kinderbuchautorin -

Nicole Mahne

Mia und die aus der 19

Mia geht in die 3. Klasse und ist auf der Suche nach ihrem ersten Detektivfall, als sie auf Herrn Rippel trifft. Der wohnt in der 19, bei den „schrägen Vögeln“. So nennen alle die verrückten Alten, die in Mias Straße wohnen, aber Mia macht das nichts aus, sie ist nämlich to-le-rant. Zum Glück, denn von Herrn Rippel erfährt sie, dass Pirat, die Katze von Herrn Schlottmeier, gestohlen wurde. Mia legt los und ermittelt undercover, nur schade, dass ihre beste Freundin Jil lieber Superstar werden will …

Pressestimme

»Die Autorin beweist Sinn für Situationskomik und schreibt umwerfend trockene Dialoge …  Das Freche, Naseweise und auch Liebenswürdige an Mia hat Kai Schüttler in seinen Illustrationen hervorragend zum Ausdruck gebracht.«

Verena Hoenig, Süddeutsche Zeitung

Mia und die aus der 19

- Alpaka-Zirkus -

Herr Rippel, einer der Bewohner aus der betreuten Senioren-WG in Mias Straße, taucht plötzlich mit einem Alpaka im Schlepptau auf. Hat er das Tier etwa entführt? Vielleicht aus dem Zirkus, der gerade in der Stadt gastiert? Drittklässlerin Mia und ihre Freundin Jil ermitteln im Zirkuszelt. Gar nicht so einfach, denn der vorlaute Zirkusjunge Jerome und sein Äffchen funken ihnen immer wieder dazwischen. Und wer hat sämtliche Zirkusplakate mit schwarzer Farbe vollgesprüht?

Pressestimme

»Auch das 2. Buch von Nicole Mahne um Mia und die Senioren-WG ist wieder urkomisch, die Charaktere vorwitzig und wunderbar schräg. Drittklässlerin Mia nimmt auch dieses Mal wieder kein Blatt vor den Mund, was für so manche komische Situation sorgt. Eine amüsante Detektivgeschichte und ein Buch über Toleranz und Freundschaft.«

Meike Betzold, ekz Bibliotheksservice

Nelly & Düse

- Pudel frisch gestrichen -

Nelly liebt Hunde über alles, ganz besonders natürlich ihren Terrier Düse. Toll, dass ihre neuen Nachbarn Berta und Elmar auch einen Hund haben: die zuckerwatteweiße Pudeldame Cinderella. Schade nur, dass plötzlich Bertas Halbbruder Chuck aus Amerika auftaucht, um die Pudeldame für eine Hundeschau mitzunehmen. Doch dann kommt alles ganz anders, denn ein frisch gestrichener Zaun sorgt für ungeahnten Trubel …

Pressestimmen

»ein ganz besonders lustiges Leseerlebnis. (…) manchmal passieren die witzigsten Abenteuer direkt vor der Haustür. Nicole Mahne liefert hier den besten Beweis dafür.«
Janett Cernohuby, Janetts Meinung

»Die liebenswerten Charaktere von Nelly und Max, witzige Dialoge, eine abenteuerliche Geschichte, neue Freundschaften, viel Situationskomik und gutmütige Hunde machen die Geschichte zu einer Vorlesegeschichte, die tierlieben Kindern ebenso wie fortgeschrittenen Erstlesern gut gefallen wird. (…) allen Hundefreund*innen wärmstens empfohlen!«
Gabriele Güterbock-Rottkord, Evangelisches Literaturportal

Mia und die aus der 19

- Plötzlich Superstar -

Zwischen Gesangswettbewerb und geklauten Gartenzwergen: Detektivin Mia ermittelt auf dem Stadtfest

Mias Freundin Jil flippt vor Aufregung fast aus: Auf dem Stadtfest findet ein Gesangswettbewerb mit Internet-Star Katy Sternchen statt! Für Jil ist klar, dass ihre Karriere als Sängerin damit kurz vor dem Durchbruch steht. Hobby-Detektivin Mia dagegen hat einen neuen Fall: Sämtliche Gartenzwerge ihrer Nachbarin Frau Blitzblank wurden gestohlen – immerhin drei Stück! Als Mia und Jil mit den schrulligen Alten aus der betreuten Senioren-WG in der 19 das Stadtfest besuchen, kommt sie nicht nur der Lösung ihres Falls ein großes Stück näher …

Erscheint Ende Februar 2022

Über mich

Nachdem ich mit Ach und Krach die Schule geschafft hatte, konnte ich endlich studieren: Germanistik, Pädagogik und Linguistik. Nach dem Studium habe ich meine Freude an der Freiberuflichkeit und an der Arbeit als Lektorin und Texterin entdeckt. Seitdem kümmere ich mich um alles, was Buchstaben hat (Lektorat TextPerfektion). Mit „Mia und die aus der 19“ wurde mein erstes Kinderbuch bei dem wunderbaren Südpol Verlag veröffentlicht.